treffpunkte

Bre­mer Kri­mi­stamm­tisch
Kon­takt: Jür­gen Alberts
Tel.: 0421–325344
E‑Mail: JRMAlberts@aol.com

Ter­mi­ne unter:
krimistammtisch.wordpress.com

Zen­tral­bi­blio­thek, Kri­mi­bi­blio­thek,
Am Wall 201

Die Mit­glie­der des Bre­mer Kri­mi­stamm­ti­sches haben sich zum Ziel gesetzt, das Gen­re des Kri­mis an der Weser vor­an­zu­brin­gen. Zusam­men­ge­fun­den haben sich ganz unter­schied­li­che Ver­tre­ter der Zunft. Neben dem Nes­tor des Bre­mi­schen Kri­mis, Jür­gen Alberts, sit­zen da Ver­tre­ter einer zwei­ten Genera­ti­on von Autoren mit am Tisch, die sich den Lesern mit regel­mä­ßi­gen Neu­erschei­nun­gen bekannt machen wol­len, eben­so wie New­co­mer, die ihre ers­ten Schrit­te gehen oder bereits ein Manu­skript in der Schub­la­de lie­gen haben und dafür jetzt einen Ver­lag suchen. Sei­ne Hei­mat hat der Kri­mi­stamm­tisch in der wür­di­gen Umge­bung der Kri­mi­bi­blio­thek gefun­den.

 

frauenseiten.bremen
Offe­ne Redak­ti­on
Kon­takt: Andrea Barck­hau­sen
Tel.: 361‑4948
E‑mail: frauenseiten@bremen.de

Ter­mi­ne unter:
frauenseiten.bremen.de

ZGF, Kno­chen­hau­er­stra­ße 20–25

Die Inter­net-Platt­form frauenseiten.bremen besteht seit Früh­jahr 2003 und rich­tet sich an inter­es­sier­te Frau­en aus der Regi­on. Die­sen soll die Mög­lich­keit gebo­ten wer­den, Tex­te im Inter­net zu ver­öf­fent­li­chen. Das auf der Start­sei­te immer aktu­ell ange­kün­dig­te offe­ne Redak­ti­ons­tref­fen ist Bestand­teil die­ser Arbeit. Die Autorin­nen kön­nen so neue For­men des Online-Schrei­bens aus­pro­bie­ren und ihre Kom­pe­ten­zen erwei­tern. Auf den frauenseiten.bremen gibt es ver­schie­de­ne The­men­ru­bri­ken und etwa alle drei bis vier Mona­te Spe­cials zu unter­schied­li­chen The­men.

 

Lite­ra­treff für Schrei­ben­de
Kon­takt: Pou­n­eh Ras­su­li
Tel.: 0170–216 98 87
E‑mail: rassulipouneh@gmail.com
Frau­ke Roehrs
Tel.: 0421–211802
E‑mail: roehrsfrauke@web.de

am vor­letz­ten Frei­tag im Monat
19.30 Uhr

Café Wie­ner­hof, Weber­stra­ße 20

Der Lite­ra­treff fin­det jeden vor­letz­ten Frei­tag des Monats um 19.30 Uhr in einem rauch­frei­en Raum des Wie­ner Hof Cafés in der Weber­stra­ße statt.
Dank dem Bre­mer Schrift­stel­ler Otmar Leist exis­tiert der Lite­ra­treff seit 1981. Er hat ihn 30 Jah­re lang gelei­tet.
Der Lite­ra­treff bie­tet den Teil­neh­mern die Mög­lich­keit, einem auf­merk­sa­men Zuhö­rer­kreis eige­ne Tex­te vor­zu­stel­len.
Der Abend wird wei­ter­hin nach den von Otmar Leist fest­ge­leg­ten Regeln gestal­tet:
1. monat­lich wech­seln­de Mode­ra­ti­on
2. Vor­le­sen des Tex­tes durch den Autor/die Autorin
3. Erfas­sen des Inhalts
4. Kri­ti­sche Wür­di­gung
5. Stel­lung­nah­me des Autors/der Autorin
Wei­te­re Inter­es­sier­te und Schrei­ben­de sind herz­lich will­kom­men!

 

Lite­ra­tur­pfor­te (Autoren­grup­pe)
Kon­takt: Ger­hard Koop­mann
Tel. 0421 — 175 1514
E‑Mail: gerkoop@web.de

am ers­ten Diens­tag im Monat
15 Uhr
 

Doku Bre­men-Blu­men­thal, Heid­bleek 10

Die Autoren­grup­pe ›Lite­ra­tur­pfor­te‹ besteht seit März 2007. Die Zusam­men­künf­te fin­den an jedem 1. Diens­tag im Monat im Doku­men­ta­ti­ons­zen­trum Blu­men­thal, Heid­bleek 10, statt. Gäs­te sind jeder­zeit will­kom­men. Es wer­den eige­ne und frem­de Tex­te sowie all­ge­mei­ne lite­ra­ri­sche The­men dis­ku­tiert.
Die Autorin­nen und Autoren der ›Lite­ra­tur­pfor­te‹ schrei­ben schon seit vie­len Jah­ren. Sie ver­öf­fent­li­chen Lyrik und Pro­sa in Antho­lo­gi­en sowie im Inter­net und ver­an­stal­ten Lesun­gen.

 

Lite­ra­tur­post
Kon­takt: Hans-Mar­tin Sän­ger
Tel.: 0421–6166653
E‑mail: hm-saenger@web.de

am ers­ten Diens­tag im Monat
20 Uhr


Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tor, Vil­la Ichon, Goe­the­platz 4

Die Schreib­grup­pe ›Lite­ra­tur­post Bre­men‹ besteht seit den 1980er Jah­ren und wird von dem Autor, Sati­ri­ker und Klein­künst­ler Hans-Mar­tin Sän­ger betreut. Wäh­rend in der Grün­dungs­zeit das Geschrie­be­ne auch per Post aus­ge­tauscht und bespro­chen wur­de, trifft sich die Grup­pe inzwi­schen jeden ers­ten Diens­tag im Monat um 20 Uhr in den Räu­men des Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tors, Vil­la Ichon, Goe­the­platz 4. Neue Mit­glie­der sind bei die­sen Tref­fen stets will­kom­men. Jeweils für eini­ge Mona­te gibt sich die Lite­ra­tur­post ein Rah­men­the­ma und pro Abend wer­den zwei Tex­te vor­ge­le­sen und dis­ku­tiert.

 

Lyrik-Werk­statt
Kon­takt: Ulri­ke Marie Hil­le
Tel.: 0421–72936
E‑mail: ulrikemariehille@t‑online.de 

Mi 25. Sep­tem­ber, 9., 16. und 30. Okto­ber,
13. und 27. Novem­ber, 18. Dezem­ber 2019
und 8. Janu­ar 2020
19.30 Uhr

Lite­ra­tur-Werk­stät­ten, Wul­wes­stra­ße 10

Unter der Lei­tung von Ulri­ke Marie Hil­le, Lyri­ke­rin, Leh­re­rin, Poe­sie- und Biblio­the­ra­peu­tin, fin­den in den Lite­ra­tur Werk­stät­ten Treff­punk­te und Semi­na­re zu ver­schie­de­nen The­men statt.
Seit 1986 besteht die Lyrik-Werk­statt. Jeden zwei­ten Mitt­woch im Monat um 19.30 Uhr kön­nen im Rah­men die­ser Schreib­werk­statt neue For­men des krea­ti­ven Schrei­bens erprobt wer­den, um Lese- und Schreib­blo­cka­den abzu­bau­en. Dabei wer­den Metho­den des ganz­heit­li­chen Ler­nens ein­be­zo­gen, z.B. Musik und Bewe­gung. Stil­mit­tel aus tra­di­tio­nel­ler und zeit­ge­nös­si­scher Poe­tik hel­fen dabei, Lyrik und Pro­sa als »Ver­dich­tungs­for­men« ken­nen zu ler­nen.

 

Netz­werk Jun­ge Autoren Bre­men
Kon­takt: Anja Gött­sching
Tel.: 0421–3504769
E‑mail: njab@gmx.de

am drit­ten Diens­tag im Monat
18.30 Uhr

Aus­spann, Schnoor 1

Die Teil­neh­mer des NJAB tref­fen sich ein­mal im Monat an wech­seln­den Orten. An die­sen Aben­den stel­len jeweils meh­re­re Autoren Tex­te aller Arten – von erzäh­len­der Pro­sa bis zu expe­ri­men­tel­ler Lyrik – zur Dis­kus­si­on. Außer­dem gibt es in der Grup­pe einen all­ge­mei­nen Aus­tausch über Lite­ra­tur und das Schrei­ben. Neue Inter­es­sen­ten sind will­kom­men und neh­men am bes­ten vor­her Kon­takt auf, da es manch­mal kurz­fris­ti­ge Orts­än­de­run­gen gibt.

 

Schreib­werk­statt Bre­men-Nord
Kon­takt: Knut Addicks
Tel.: 04296 660

Mo 9. und 30. Sep­tem­ber21. Okto­ber, 11. Novem­ber, 2. Dezem­ber
17.30 Uhr

Bewoh­ner­treff “Groh­ner Düne”, Bydo­lek­stra­ße 5

Die Schreib­werk­statt Bre­men-Nord wur­de 2001 von Ilse Wind­hoff ins Leben geru­fen. Die Grup­pe, zu der zehn AutorIn­nen mit unter­schied­li­chen Lebens­hin­ter­grün­den gehö­ren, trifft sich jeden zwei­ten Mon­tag um 17.30 Uhr im Treff­punkt »Dünen­wind«, Bydo­lek­stra­ße 5, Bre­men Grohn. Gäs­te und neue Teil­neh­mer sind will­kom­men.

 

Über­set­ze­rIn­nen­treff
Kon­takt: Ina Kro­nen­ber­ger
Tele­fon: 0421–341567
E‑mail: kr@nenberger.de

am ers­ten Mon­tag im Monat
19.30 Uhr

bei Axel Knapp, Lini­en­str. 48 (den Ort bit­te anfra­gen — Kon­takt s.o.)

Den Über­set­ze­rIn­nen-Treff Bre­men und umzu gibt es seit über zehn Jah­ren. Er ist für Lite­ra­tur­über­set­zer gedacht, die den Aus­tausch mit Kol­le­gen suchen. Dabei wer­den eben­so kon­kre­te Über­set­zungs­pro­ble­me und recht­li­che Aspek­te des lite­ra­ri­schen Über­set­zens dis­ku­tiert wie Ent­wick­lun­gen der Bran­che und Akti­vi­tä­ten des Ver­bands. Der Über­set­ze­rIn­nen-Treff führt gele­gent­lich auch offe­ne Ver­an­stal­tun­gen durch: Lesun­gen, Vor­trä­ge, Aus­stel­lun­gen. Die Teil­neh­mer tref­fen sich am ers­ten Mon­tag im Monat um 19.00 Uhr an wech­seln­den Orten. Für eine Orts­an­fra­ge bit­te bei Ina Kro­nen­ber­ger mel­den.

 

Tref­fen der Bre­mer Bücher­frau­en
Kon­takt: Ulri­ke Klei­nert
Tele­fon: 0421 — 5571896
E‑mail: bremen@buecherfrauen.de

Ter­mi­ne unter:
https://www.buecherfrauen.de/regional/bremen-oldenburg/

Begi­nen­hof 4, Gemein­schafts­raum

Der Ver­ein Bücher­Frau­en e.V. ist ein bun­des­wei­tes Netz­werk, das die Inter­es­sen von fast 1000 deut­schen Ver­lags­frau­en, Buch­händ­le­rin­nen, Über­set­ze­rin­nen, Agen­tin­nen und ande­ren Frau­en, die rund ums Buch tätig sind, bün­delt.
Die Bre­mer Grup­pe exis­tiert seit 1994 und trifft sich regel­mä­ßig jeden 2. Diens­tag im Monat. Dabei gibt es einen locke­ren Wech­sel zwi­schen dem ›rei­nen Stamm­tisch‹ und ›öffent­li­chen The­men­aben­den‹, die von inter­nen oder exter­nen Refe­ren­tin­nen gestal­tet wer­den. Inter­es­sen­tin­nen sind herz­lich will­kom­men und kön­nen sich wen­den an: Bir­git Ulmer (s.o.)

 

wort­WERK­STATT
Kon­takt: Johan­na Schwarz, Kul­tur­werk­statt westend
Tel.: 0421–616 04 55
E‑Mail: info@westend-bremen.de

Di 29. Okto­ber, 26. Novem­ber und 17. Dezem­ber 2019
19 Uhr

Kul­tur­werk­statt westend,
Wal­ler Heer­stra­ße 294

Ein Raum zum Tex­ten, Träu­men & Tei­len: Von Hai­ku bis Roman, von Kurz­ge­schich­te bis Dreh­buch, von Sati­re bis Thril­ler – alles fin­det hier sei­nen Platz und jede*r ist will­kom­men. Gemein­sam wol­len wir schrei­ben, Haa­re rau­fen, an Tex­ten bas­teln und dis­ku­tie­ren. Was dar­aus ent­steht und ob es auf die Büh­ne soll, ent­schei­det jede*r für sich. Für den Anfang ist da erst mal der Raum – für Wor­te, für Ide­en, für Gemein­schaft. Kommt ein­fach vor­bei!
Die Teil­nah­me an der wort­werk­statt ist kos­ten­los.