Helge Halling: Auf wackligen Beinen

Hel­ge Hal­ling (*1992) stu­dier­te Thea­ter­päd­ago­gik und Psy­cho­lo­gie. Im Jahr 2013 war er Fina­list des 21. Open Mike in Ber­lin. Sein Final­text „Sho­la und Tris­tan“ erschien in einer Antho­lo­gie des Alli­te­ra Ver­lags. Des Wei­te­ren ver­öf­fent­lich­te das Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tor 2015 sei­ne Kurz­ge­schich­te „Auf wack­li­gen Bei­nen“. Im Herbst 2019 erschien sein Debüt­ro­man „Ach Otters­berg“ bei BOD. Hel­ge Hal­ling lebt und schreibt in Düs­sel­dorf.

Foto: privat
Foto: pri­vat