Gregor Samsa sind ich — Online-Roman-Projekt

Sechs Autor*innen, sechs Geschich­ten, sechs Sicht­wei­sen und Gedan­ken­ex­pe­ri­men­te rund um das The­ma ›Coro­na‹. Seit über zwei Mona­ten blog­gen die Bre­mer Autor*innen Ley­la Bek­taş, Jörg Iser­mey­er, Lui Kohl­mann, Bet­ty Kolod­zy, Flo­ri­an Reinartz und Janika Rehak an dem expe­ri­men­tel­len Fort­set­zungs­ro­man ›Gre­gor Sam­sa sind ich‹. Sie schrei­ben, suchen, doku­men­tie­ren, (hinter)fragen, tas­ten sich her­an an die „neue Rea­li­tät“ und an die eige­ne, ver­än­der­te Rol­le in Kunst, Gesell­schaft und Fami­lie – und machen dabei das, was sie am bes­ten kön­nen: Geschich­ten erzäh­len. Neben­ein­an­der, mit­ein­an­der, auf jeden Fall aber: Mit Abstand.
Am 3. Dezem­ber 2020 gibt es eine Pro­jekt-Lesung auf Zoom. Wei­te­res zu dem Ter­min fin­det sich hier››
Nähe­res über das Pro­jekt und die Autor*innen gibt es hier››
Über das Pro­jekt wur­de auch in der Pres­se berichtet: