Wiener Werkstattpreis

Aus­schrei­bungs­be­din­gun­gen 2020/2021

Inten­ti­on: Der unabhängige Wett­be­werb fördert seit 1992 deutsch­spra­chi­ge Nach­wuchs­au­torIn­nen und seit 2019 auch Ama­teur­fo­to­gra­fIn­nen.

Preis­geld: EUR 3.700,-

Lite­ra­tur­prei­se EUR 2.700,-
— Jury­preis EUR 1.100,-
— Publi­kums­preis EUR 800,-
— Son­der­preis der Stadt Wien EUR 800,-

Foto­gra­fie­preis EUR 1.000,-
FZA Werk­statt­preis

Ter­mi­ne:
30. April 2020, 23:59 h — Teil­nah­me­schluss für Son­der­preis und Publi­kums­preis für Lite­ra­tur

30. April 2021, 23:59 h – Teil­nah­me­schluss für Jury­preis für Lite­ra­tur und FZA Werk­statt­preis für Foto­gra­fie

The­ma:
bilder:reise.reise:bilder

Teil­nah­me­vor­aus­set­zun­gen Lite­ra­tur:
Es können Kurz­pro­sa-Tex­te bis max. 10.000 Zei­chen (inkl. Leer­zei­chen, ca. 5 S. DIN A4) sowie maxi­mal zehn Gedich­te (max. 30 Zei­len pro Gedicht) ein­ge­reicht wer­den. Eine Kurz­bio­gra­fie (max. 10 Zei­len) ist extra beizufügen. Die Jury emp­fiehlt zur bes­se­ren Vor­be­rei­tung auf den Wett­be­werb die A u s e i n a n d e r — set­zung mit den Textbüchern zu den ver­gan­ge­nen Wett­be­wer­ben*. Die Bücher können per E‑Mail über office@editionfza.at bestellt wer­den. Textbücher, die bis 30. April 2020 bestellt wer­den, ent­hal­ten einen G u t s c h e i n über EUR 5,- für die Teil­nah­me an der Aus­schrei­bung zum Wie­ner Werk­statt­preis 2020/2021.

Alle Beiträge müssen u n v e r ö f f e n t l i c h t sein. Die Teil­nah­me ist weder altersmäßig (Aus­nah­me: Son­der- preis) noch hin­sicht­lich der Nationalität beschränkt.

*) Die Textbücher (tanz.zwischen.welten, Grenzüberschreitung, Fluch­t­raum, Freie Räume, wasser.spiegel kult.ur.sprung) sind um je EUR 12,90 (tanz.zwischen.welten, Grenzüberschreitung, Fluch­t­raum) bzw. 15,90 (Freie Räume) sowie EUR 13,90 (wasser.spiegel, kult.ur.sprung) erhältlich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Büchern fin­den sich auf www.editionfza.at.

Teil­nah­me­vor­aus­set­zun­gen Foto­gra­fie:
Teil­nah­me­be­rech­tigt sind deutsch­spra­chi­ge Ama­teur­fo­to­gra­fIn­nen jeg­li­cher Nationalität. Die Teil­neh­mer müssen über das Urhe­ber­recht der ein­ge­reich­ten Foto­gra­fi­en verfügen.

Teil­nah­me­ka­te­go­ri­en:
Die vier Haupt­ka­te­go­ri­en sind Jury­preis, Son­der­preis, Publi­kums­preis für Lite­ra­tur und FZA Werk­statt­preis für Foto­gra­fie. Gedich­te bzw. Kurz­pro­sa zählen als Unter­ka­te­go­rie der Lite­ra- tur­prei­se. Somit kann ins­ge­samt an sie­ben Kate­go­ri­en teil­ge­nom­men wer­den: 1. Jury­preis – 1a) Lyrik , 1b) Kurz­pro­sa; 2. Son­der­preis der Stadt Wien – 2a) Lyrik, 2b) Kurz­pro­sa; 3. Publi­kums­preis – 3a) Lyrik, 3b) Kurz­pro­sa; 4. FZA Werk­statt­preis für Foto­gra­fie.

Ein­reich­for­mat:
Lite­ra­tur: Es dürfen Tex­te nur im DOC-For­mat für MS-Word für Win­dows ein­ge­reicht wer­den, oh- ne Hin­weis auf den Urhe­ber. Jeder Bei­trag muss einen T i t e l haben. Wenn es sich um meh­re­re Gedich­te oder Miniaturprosa-Beiträge han­delt, so ist eine Überbezeichnung zu ver­wen­den. Titel bzw. Überbezeich- nung müssen sich klar vom The­men­wort­laut der Aus­schrei­bung unter­schei­den.
Um eine stan­dar­di­sier­te For­ma­tie­rung zu gewährleisten, ist die PC-Schrift­art ARIAL zu ver­wen­den, Schrift- größe 12 pt, Zei­len­ab­stand 1,5, ohne Einrückungen.
Foto­gra­fie: Es können bis zu 10 Digi­tal-Foto­gra­fi­en im JPEG-For­mat bis maxi­mal 3 MB Dateigröße pro Bild ein­ge­reicht wer­den. Der Datei­na­men darf kei­nen Hin­weis zur Urhe­ber­schaft ent­hal­ten (kei­nen Namen, nur Zif­fern und ein­zel­ne Buch­sta­ben erlaubt).

Ein­reich­mo­dus:
Lite­ra­tur: Die Beiträge sind aus­schließ­lich per Mail ein­zu­rei­chen. Alle Teil­neh­mer erhal­ten inner­halb von 5 Tagen nach Ein­gang eine Teilnahmebestätigung per E‑Mail. Das vollständig ausgefüllte Teil­nah­me- for­mu­lar ist der Ein­rei­chung anzuhängen.
Foto­gra­fie: Die Beiträge sind aus­schließ­lich über E‑Mail ein­zu­rei­chen.

Aus­wahl­mo­dus:
Lite­ra­tur: Son­der­preis: Der Son­der­preis wird als Jury­preis an jun­ge Autorin­nen und Autoren bis inklu­si­ve Jahr­gang 1985 mit Wohn­sitz Wien ver­ge­ben.
Publi­kums­preis: alle Beiträge wer­den am 31. Mai 2020 (bis 23.59 h) online auf www.werkstattpreis.at gestellt. Sicht­bar ist der Titel der ein­ge­reich­ten Arbeit in Form eines Links zum ein­ge­reich­ten Bei­trag. R e- gis­trier­te User können die Arbei­ten bis 30. Juni 2020 per E‑Mail bewer­ten und bis zu drei Favo­ri­ten nomi­nie­ren. Am 15. Juli 2020 wer­den dann auf­grund der Publi­kums­wer­tung die drei best­ge­reih­ten AutorIn­nen zur Abschluss­ver­an­stal­tung ein­ge­la­den. Der Preisträger des Publi­kums­prei­ses (m/f) wird nach der Lesung im Rah­men einer Jury­dis­kus­si­on gekürt. Der Publi­kums­preis wird durch Publi­kums- und Jury­ent­scheid nach einem Punk­te­sys­tem bestimmt.
J u r y p r e i s : Die Aus­wahl erfolgt über Ent­scheid einer dreiköpfigen Jury.
Die Abschluss­ver­an­stal­tung und Preis­ver­lei­hung fin­det für Son­der­preis und Publi­kums­preis Ende Sep­tem­ber bzw. Anfang Okto­ber 2020 mit einer Lesung des Sonderpreisträgers (m/f) sowie der drei nomi­nier­ten AutorIn­nen zum Publi­kums­preis statt. Die Preis­ver­lei­hung für Jury­preis und Foto­gra­fie­preis erfolgt im Herbst 2021. Die Gewin­ner wer­den über www.werkstattpreis.at präsentiert und mit­tels Pres­se­aus­sen­dung an Medi­en und Lite­ra­tur­agen­tu­ren bekannt gege­ben.
Foto­gra­fie: Aus sämtlichen Beiträgen zum FZA Werk­statt­preis für Foto­gra­fie wer­den 30 Foto­gra­fi­en von einer dreiköpfigen Jury ausgewählt und am 1.8.2021 auf www.werkstattpreis.at online gestellt. Die­se Fotos können dann von regis­trier­ten Benut­ze­rIn­nen bis ein­schließ­lich 31.8.2021 bewer­tet wer­den. Jenes Foto mit den meis­ten Publi­kums­wer­tun­gen gewinnt den FZA Werk­statt­preis und wird am 15.9.2021 über www.werkstattpreis.at ver­laut­bart.

Unkos­ten­bei­trag:
Lite­ra­tur: Pro Teil­nah­me­ka­te­go­rie sind EUR 17,- zu ent­rich­ten. Für Stu­den­ten und Arbeits­su­chen­de ermäßigt sich die­ser Bei­trag nach Vor­la­ge einer ent­spre­chen­den Bestätigung auf EUR 12,-. Bei T e i l n a h m e bis inkl. 28.2.2020 können EUR 2,- pro Kate­go­rie in Abzug gebracht wer­den.
Foto­gra­fie: Für bis zu fünf teil­neh­men­de Foto­gra­fi­en sind EUR 17,- zu ent­rich­ten, ab 6 bis 10 Foto­gra­fi­en EUR 30,-.
Der Unkos­ten­bei­trag ist zeit­gleich mit der Ein­sen­dung zu überweisen. Es können nur spe­sen- f r e i e Ü b e r w e i s u n g e n aus EU-Ländern akzep­tiert wer­den. Aus Nicht-EU-Ländern (z. B. Schweiz) kann der Unkos­ten­bei­trag nur in bar oder über Pay­pal an www.paypal.me/FZA ent­rich­tet wer­den. Mit­glie­der des FZA Club erhal­ten eine Ermäßigung über 25%. Genaue­re Infor­ma­tio­nen zum FZA Club auf https://www.fza.or.at/ueber-fza/club.

Kon­to­ver­bin­dung:
Kon­to­wort­laut: FZAVereinfürKultur
IBAN: AT05 2011 1824 4508 7800
BIC: GIBAATWWXXX
Das Überweisungsdatum ist unbe­dingt auf der Ein­rei­chung anzuführen, um die Bear­bei­tung zu erleich­tern. Soll­ten Überweisungsspesen in Abzug gebracht wer­den, kann die Teil­nah­me nicht akzep­tiert wer­den.

Sons­ti­ges:
Das Copy­right am ein­ge­reich­ten Text ver­bleibt beim Urhe­ber, aus­ge­nom­men davon sind die Tex­te der Preis- träger: Jury‑, Publi­kums­preis- und Sonderpreisträger stim­men zu, dass die Ver­wer­tungs­rech­te für eine Dau­er von 24 Mona­ten ab dem Datum der Preis­ver­lei­hung an den FZA Ver­ein bzw. den ver­eins­ei­ge­nen Ver­lag edi­ti­on fza gehen. Alle Teil­neh­mer erklären sich bis zum 31.12.2021 damit ein­ver­stan­den, dass ihre ein­ge­reich­ten Tex­te gege­be­nen­falls in der Antho­lo­gie zum Wie­ner Werk­statt­preis bzw. im Inter­net auf www.werkstattpreis.at veröffentlicht wer­den. Die Nut­zungs­rech­te des Gewin­n­er­fo­tos gehen in das Eigen­tum des FZA Ver­eins über. Mit der Teil­nah­me am Wie­ner Werk­statt­preis akzep­tie­ren die Teil­neh­mer auto­ma­tisch die Aus­schrei­bungs­be­din­gun­gen, die über die Web­sei­te www.werkstattpreis.at als PDF zum Down­load bereit­ge­stellt sind. Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen.

Infor­ma­ti­on, Kon­takt und Orga­ni­sa­ti­ons­ver­ant­wor­tung:
FZA Ver­ein für Kul­tur, Kunst und Wis­sen­schaft Peter Scha­den
Hay­mo­gas­se 66
1230 Wien (Österreich)
ZVR 973370059
Tel. 0043 681 103 40 776 info@werkstattpreis.at

Ein­rei­chun­gen:
E‑Mail: jury@werkstattpreis.at