Do 23. Januar 2020

Unse­re all­jähr­li­che Offe­ne Büh­ne zur Lite­ra­ri­schen Woche — dies­mal zum The­ma ›Lie­be‹

Das Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tor prä­sen­tiert:
›Lie­bes­flash, Lie­bes­trash‹

Offe­ne Büh­ne mit Tex­ten rund ums The­ma Lie­be
Mode­ra­ti­on: Jens Laloire
Musik: DJa­ne Gül­ba­har Kül­tür
Eine Ver­an­stal­tung des Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tors
im Rah­men der ›44. Lite­ra­ri­schen Woche Bre­men 2020
In Koope­ra­ti­on mit der Rudolf-Alex­an­der-Schrö­der-Stif­tung
und dem Kul­tur­zen­trum Kuko­on
20 Uhr, Kul­tur­zen­trum Kuko­on, Bun­ten­tor­stein­weg 29
Anmel­dun­gen zur Offe­nen Büh­ne am Abend der Ver­an­stal­tung zwi­schen 19.15 und 19.45 Uhr (Anmel­dun­gen vor­ab sind nicht mög­lich)
Fra­gen zur Ver­an­stal­tung bit­te an: jens.laloire@literaturkontor-bremen.de

Lie­bes­flash, Lie­bes­trash

Offe­ne Büh­ne mit Tex­ten rund ums The­ma Lie­be
Das Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tor prä­sen­tiert im Rah­men der Lite­ra­ri­schen Woche auch in die­sem Jahr eine Offe­ne Büh­ne – und zwar zum The­ma „Lie­be“.

Lie­be kann uns berau­schen, über­wäl­ti­gen, ver­wir­ren, über­for­dern oder gar in die Ver­zweif­lung trei­ben. Ver­zich­ten kön­nen wir auf die Lie­be jedoch nicht, sie ist ele­men­tar für unser Leben, wenn auch manch­mal schwer zu fin­den – egal ob im ana­lo­gen All­tag oder auf Online-Part­ner­bör­sen. Und die Lie­be ist immer gut für eine Sto­ry, für tra­gi­sche und lei­den­schaft­li­che genau­so wie für hei­te­re oder kit­schi­ge. Dem­entspre­chend rich­ten wir an die­sem Abend das Spot­light auf Love­sto­rys aller Art und sind gespannt, was die Bre­mer Autor*innen ver­schie­de­ner Genera­tio­nen zu erzäh­len haben, wenn es um das ganz gro­ße Gefühl geht.

Offen steht die Büh­ne (bis zu maxi­mal 12) Schriftsteller*innen und
Sprachkünstler*innen aller Alters­klas­sen, die Lust haben, sich lite­ra­risch mit dem The­ma aus­ein­an­der­zu­set­zen und ihren Text vor Publi­kum vor­zu­tra­gen.
Ob kri­tisch, amü­sant, schmal­zig oder bit­ter­bö­se, ob Gedicht, Rap, Short­sto­ry, Mini-Dra­mo­lett, Pro­sa-Minia­tur oder Slam-Poem – solan­ge die Bei­trä­ge nicht mehr als sie­ben Minu­ten Vor­trags­zeit in Anspruch neh­men, sind alle lite­ra­ri­schen Gat­tun­gen und Gen­res erlaubt und erwünscht.

Alle sind herz­lich ein­ge­la­den, spon­tan mit ihren Tex­ten vor­bei­zu­kom­men!

Mode­ra­ti­on: Jens Laloire
Musik: DJa­ne Gül­ba­har Kül­tür
Eine Ver­an­stal­tung des Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tors
im Rah­men der ›44. Lite­ra­ri­schen Woche Bre­men 2020‹
In Koope­ra­ti­on mit der Rudolf-Alex­an­der-Schrö­der-Stif­tung
& dem Kul­tur­zen­trum Kuko­on

Ein­tritt: frei
Anmel­dun­gen zur Offe­nen Büh­ne am Abend der Ver­an­stal­tung
zwi­schen 19:15 & 19:45 Uhr (Anmel­dun­gen vor­ab sind nicht mög­lich)
Fra­gen zur Ver­an­stal­tung bit­te an: jens.laloire@literaturkontor-bremen.de