Ausschreibung des Heinrich-Heine-Stipendiums in Lüneburg für die Jahre 2021/2022

Das Land Nie­der­sach­sen ver­gibt zusam­men mit der Han­se­stadt Lüne­burg das Hein­rich-Hei­ne-Sti­pen­di­um als Aus­zeich­nung für bis­her ver­öf­fent­lich­te Arbei­ten und zur För­de­rung des wei­te­ren schrift­stel­le­ri­schen Schaf­fens. Pro Jahr wer­den drei drei­mo­na­ti­ge Sti­pen­di­en ver­ge­ben. Die Auf­ent­halts­sti­pen­di­en wer­den nun für die Jah­re 2021 und 2022 aus­ge­schrie­ben. Infor­ma­tio­nen über das Sti­pen­di­um gibt es im Inter­net unter www.literaturbuero-lueneburg.de.

Die Sti­pen­dia­ten erhal­ten monat­lich 1.400 Euro vor­be­halt­lich der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Lan­des­mit­tel. Die kom­plett ein­ge­rich­te­te Zwei-Zim­mer-Woh­nung (50 qm) befin­det sich im Anbau des Hein­rich-Hei­ne-Hau­ses und wird miet­frei zur Ver­fü­gung gestellt, für die lau­fen­den Kos­ten (Strom, Hei­zung, Was­ser, Inter­net etc.) wird eine monat­li­che Kos­ten­pau­scha­le von zur­zeit 100,00 € erho­ben. Es wird erwar­tet, dass die beru­fe­nen Autorin­nen und Autoren in ihrer Sti­pen­di­en­zeit im Hein­rich-Hei­ne-Haus woh­nen. Das Lite­ra­tur­bü­ro Lüne­burg über­nimmt orga­ni­sa­to­ri­sche Auf­ga­ben sowie die Betreu­ung der Sti­pen­dia­ten.

Bewer­ben kön­nen sich deutsch­spra­chi­ge Schrift­stel­le­rin­nen und Schrift­stel­ler. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen sol­len bio-/bi­blio­gra­phi­sche Anga­ben und zehn bis zwan­zig Sei­ten aus einem neu­en unver­öf­fent­lich­ten Manu­skript in jeweils drei Exem­pla­ren ent­hal­ten sowie die letz­te Ver­öf­fent­li­chung in zwei Exem­pla­ren. Mit Ver­öf­fent­li­chung ist eine Buch­ver­öf­fent­li­chung (Pro­sa oder Lyrik) in deut­scher Spra­che (nicht im Selbst­ver­lag oder von Autoren finan­zier­ten Dru­cken) gemeint. Als mit einer Buch­ver­öf­fent­li­chung ver­gleich­bar wird eine grö­ße­re Anzahl von Ein­zel­ver­öf­fent­li­chun­gen in Lite­ra­tur­zeit­schrif­ten und Antho­lo­gi­en ange­se­hen. Das Hein­rich-Hei­ne-Sti­pen­di­um wird nicht an Über­set­zer und Sach­buch­au­toren ver­ge­ben.

Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen kön­nen vom 1. Novem­ber 2019 bis zum 31. Janu­ar 2020 ein­ge­reicht wer­den. Die Rück­sen­dung der ein­ge­reich­ten Unter­la­gen wird gewähr­leis­tet, wenn Rück­por­to in der Höhe des gezahl­ten Por­tos bei­liegt.

Lite­ra­tur­bü­ro Lüne­burg e.V.
Ansprech­part­ne­rin: Kers­tin Fischer
Am Och­sen­markt 1a, 21335 Lüne­burg
Tel.: 04131–3093687 // Fax: 04131–3093688
E‑Mail: literaturbuero@stadt.lueneburg.de

www.literaturbuero-lueneburg.de // facebook.com/LiteraturbueroLueneburg