LiteraTour Nord 2018/2019

Die Lese­rei­se durch den Nor­den um den »Preis der Lite­ra­Tour Nord« ist ein ein­ma­li­ges Pro­jekt von nord­deut­schen Kul­tur­ein­rich­tun­gen, Buch­hand­lun­gen, Uni­ver­si­tä­ten, Hoch­schu­len und der VGH-Stif­tung. Gemein­sam laden wir sechs deutsch­spra­chi­ge Autorin­nen und Autoren ein, ihre aktu­el­len Bücher vor­zu­stel­len, und ver­ge­ben zum Schluss den Preis an einen der Teil­neh­mer. Beglei­tend zu den Lesun­gen bie­ten die Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren, die auch die Lesun­gen mode­rie­ren, dazu regu­lä­re Ver­an­stal­tun­gen an ihren Uni­ver­si­tä­ten und Hoch­schu­len an. Die VGH-Stif­tung Han­no­ver för­dert die Lite­ra­Tour Nord seit 2006. Sie stif­tet nicht nur den mit 15.000 Euro dotier­ten Preis, son­dern sichert durch ihre Part­ner­schaft das Fort­be­stehen des 1992 gegrün­de­ten Lite­ra­tur­pro­jek­tes.

Die Tour star­tet immer am Sonn­tag­vor­mit­tag in Olden­burg, führt am sel­ben Abend nach Bre­men und an den fol­gen­den vier Tagen nach Lübeck, Ros­tock, Lüne­burg und Han­no­ver.

 

In die­ser Sai­son lesen:

Inger-Maria Mahl­ke (21. — 25. Okto­ber 2018), Tho­mas Klupp (11. — 15. Novem­ber 2018), Joa­chim Zel­ter (02. — 06. Dezem­ber 2018), Sas­kia Hen­nig von Lan­ge (06. — 10. Janu­ar 2019), Nino Hara­ti­sch­wi­li (20. — 24. Janu­ar 2019) und Ste­ven Uhly (03. — 07. Febru­ar 2019).