ein kontor für literatur


Das Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tor ist seit 1983 eine zen­tra­le Anlauf­stel­le für die Bre­mer Lite­ra­tur­sze­ne – ins­be­son­de­re für die Bre­mer Autor*innen aller Alters­stu­fen, aber auch dar­über hin­aus für alle, die am lite­ra­ri­schen Leben in Bre­men und umzu inter­es­siert sind.

Das Lite­ra­tur­kon­tor
- unter­stützt ange­hen­de und eta­blier­te Bre­mer Autor*innen bera­tend, orga­ni­sa­to­risch und finan­zi­ell bei ihrer Arbeit
- beglei­tet Nachwuchsautor*innen im Rah­men von monat­li­chen bzw. 14-tägi­gen Schreib­werk­stät­ten bei der Fort­ent­wick­lung ihrer Schreib­kom­pe­tenz
- unter­stützt Bre­mer Autor*innen bei der öffent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on ihrer Arbei­ten – u. a. seit über 25 Jah­ren im Rah­men der Bre­mer Buch­Pre­mie­ren
- för­dert die Pro­fes­sio­na­li­sie­rung jün­ge­rer Autor*innen und bie­tet ihnen mit der Publi­ka­ti­ons­rei­he Mini­Lit eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Ver­öf­fent­li­chungs­mög­lich­keit in Ver­bin­dung mit einem inten­si­ven Lek­to­rat
- ent­wi­ckelt über die Jah­re immer wie­der neue For­ma­te, die Autor*innen eine Platt­form bie­ten und die hie­si­ge Sze­ne fürs Publi­kum erleb­bar machen – wie z. B. work in pro­gress, Vor­sai­son, wort:injektion, Dop­pel­pack, Lit­Clips u. v. a. m.
- bie­tet mehr­mals im Jahr Work­shops an für Jung und Alt — von als Sti­pen­di­um aus­ge­schrie­be­nen Roman- und Pro­sa­werk­stät­ten über the­ma­ti­sche Work­shops für jun­ge Autor*innen bis hin zu einer auto­bio­gra­fi­schen Schreib­werk­statt für Kriegs­kin­der oder eine über meh­re­re Mona­te lau­fen­de Werk­statt für Geflüch­te­te; stets ver­bun­den mit Abschluss­le­sun­gen, bei denen die Arbeit der Teil­neh­men­den öffent­lich prä­sen­tiert wird
- ver­mit­telt seit 1995 mit Bre­mer Autor*innen auf hohem Niveau Schreib­kom­pe­tenz im Rah­men der Lehr­auf­trä­ge für Krea­ti­ves Schrei­ben an der Uni­ver­si­tät Bre­men
- ist an der Orga­ni­sa­ti­on und Ver­ga­be des Bre­mer Autoren­sti­pen­di­ums sowie der Durch­füh­rung der damit ver­knüpf­ten Preis­trä­ger­le­sung betei­ligt
- ist Koope­ra­ti­ons­part­ner sowohl bei vie­len klei­ne­ren lite­ra­ri­schen Ver­an­stal­tun­gen, die das Bre­mer Lite­ra­tur­le­ben berei­chern, als auch bei jenen gro­ßen Events, die über­re­gio­na­le Autor*innen nach Bre­men holen – wie die Lite­ra­ri­sche Woche, poe­try on the road, glo­ba­le und die Lite­ra­Tour Nord
- koope­riert seit vie­len Jah­ren im Rah­men diver­ser Ver­an­stal­tun­gen und Pro­jek­te mit ande­ren Bre­mer Kul­tur­ein­rich­tun­gen – u. a. mit der Stadt­bi­blio­thek, dem Vir­tu­el­len Lite­ra­tur­haus, dem Insti­tut Français und Insti­tu­to Cer­van­tes, den Kul­tur­zen­tren Lager­haus, Schlacht­hof und Kuko­on, der Shake­speare Com­pa­ny, dem Thea­ter Bre­men sowie den Bre­mer Ver­la­gen, Gale­ri­en und Buch­hand­lun­gen u. v. a.
- schafft mit inten­si­ver Pres­se­ar­beit eine Öffent­lich­keit für diver­se lite­ra­ri­sche Ver­an­stal­tun­gen in der Tages- und Monats­pres­se, auf der eige­nen Home­page, mit einem 14-tägi­gen News­let­ter und via face­book

 

Bre­mer Lite­ra­tur­kon­tor

Anschrift: Vil­la Ichon, Goe­the­platz 4, 28203 Bre­men
Tele­fon: 0421 327943
Fax: 0421 3365621
E-mail: info@literaturkontor-bremen.de
Home­page: www.literaturkontor-bremen.de

Öff­nungs­zei­ten: Mo, Mi und Do: 10 – 12.30 Uhr, Di: 15 – 17.30 Uhr