Prager Literaturstipendium 2.0 — Ausschreibung 2019

Das vir­tu­el­le Lite­ra­tur­haus Bre­men, das Pra­ger Lite­ra­tur­haus­deutsch­spra­chi­ger Autoren, und der Ver­ein Por­ta Bohemicae.V.schreiben das „Pra­ger Lite­ra­tursti­pen­di­um 2.0“ für deut­sche­Au­torin­nen und Autoren aus. Das Sti­pen­di­um bie­tet einen vier­wö­chi­gen­Auf­ent­halt in Prag vom 01.09. –30.09.2019. Neben kos­ten­frei­em­Woh­nen in der Stadt­mit­te umfasst das Sti­pen­di­um eine ein­ma­li­ge­Zah­lung von 1.000 Euro und einen Rei­se­kos­ten­zu­schuss in Höhe von100.-€. Wäh­rend des Sti­pen­di­ums besteht Prä­senz­pflicht. Ein­e­Le­sung des Pra­ger Lite­ra­tur­hau­ses im Rah­men der Rei­he „Lite­ra­tur imPark“ wird eben­falls orga­ni­siert. Vor­aus­set­zung für das Sti­pen­di­um­ist die Bereit­schaft, wäh­rend des Auf­ent­hal­tes ein Blog-Tage­buch zufüh­ren, wel­ches vom Lite­ra­tur­haus Bre­men ver­öf­fent­licht wird. Die­üb­ri­ge Zeit steht der künst­le­ri­schen Arbeit zur frei­en Verfügung.Bewerben kön­nen sich Autorin­nen und Autoren aus Deutsch­land, die­be­reits auf Ver­öf­fent­li­chun­gen ver­wei­sen kön­nen. Die­Be­wer­bungs­frist endet am 31. Mai 2019. Ein­zu­rei­chen sind eine­Kurz­vi­ta mit Biblio­gra­phie und ein halb­sei­ti­ger Pro­sa­text über Prag.Die Unter­la­gen sind aus­schließ­lich per E-Mail an die­Ge­schäfts­füh­rung des Lite­ra­tur­hau­ses Bre­men zu senden:heike.mueller@literaturhaus-bremen.de.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.literaturhaus-bremen.de/prager-literaturstipendium-2–0-2

Europäischer Literaturwettbewerb 2020

Für wen: Kin­der und Jugend­li­che in Euro­pa in zwei Alters­grup­pen
von 8 bis 13 Jah­ren bzw.
von 14 bis 18 Jah­ren
die in deut­scher Spra­che schrei­ben
(zwi­schen 1. Okto­ber 2001 und 1. Okto­ber 2011 gebo­ren)

Bis wann: 30. Sep­tem­ber 2019 (E-Mail-Ein­gang, Post­stem­pel)

The­ma: »anfan­gen«

»Anfan­gen« ist das Mot­to, unter dem wir dich dies­mal zum Lite­ra­tur­wett­be­werb herz­lich ein­la­den.

Egal, ob du eine Fan­ta­sie­geschich­te schreibst oder etwas erzählst, das wirk­lich pas­siert ist (oder pas­siert sein könn­te), aber für jeman­den viel­leicht ziem­lich unglaub­lich klingt, oder von einer Lüge, die nicht ohne Fol­gen geblie­ben ist, oder wovon auch immer – lass dei­ner Fan­ta­sie frei­en Lauf! Das The­ma soll­te also für dich nur eine ers­te Anre­gung sein. Titel und Inhalt dei­ner Tex­te kannst du frei wäh­len! Sicher­lich gibt es eini­ges, was du schon immer nie­der­schrei­ben woll­test – Also, wor­auf war­test du noch?

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.literaturwerkstatt.at

Ausschreibung des Hannsmann-Poethen-Literaturstipendiums 2020

Die Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart schreibt im zwei­jäh­ri­gen Tur­nus das Hanns­mann-Poe­then-Lite­ra­tursti­pen­di­um aus. Bewer­bungs­schluss ist der 30. September2019. Das bun­des­weit ein­ma­li­ge Tan­dem-Sti­pen­di­um rich­tet sich an eine Autorin oder einen Autor sowie an eine Künst­le­rin oder einen Künst­ler einer ande­ren Spar­te, die gemein­sam ein lite­ra­risch-künst­le­ri­sches Pro­jekt in der Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart umset­zen. Das Sti­pen­di­um in Höhe von 15.000 Euro umfasst zusätz­lich die Miet­kos­ten für einen drei­mo­na­ti­gen Auf­ent­halt vom 15. Janu­ar bis zum 15. April 2020 in Stutt­gart sowie einen Zuschuss zum Pro­jekt­bud­get in Höhe von maxi­mal 9.000 Euro. Das inno­va­ti­ve, spar­ten­über­grei­fen­de Sti­pen­di­um bringt Lite­ra­tur mit ande­ren Kunst­for­men (Kunst, Musik, Thea­ter, Film, Neue Medi­en etc.) zusam­men. Die­ser Ansatz belebt die lite­ra­ri­sche, aber auch die gesam­te kul­tu­rel­le Sze­ne und öff­net sie für neue, unge­wohn­te Erfah­run­gen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.stuttgart.de/hannsmann-poethen-literaturstipendium