Deutscher Selfpublishing-Preis 2019

Der Deut­sche Self­pu­bli­shing-Preis #dspp19 gibt der pro­fes­sio­nel­len Arbeit unab­hän­gi­ger Autorin­nen und Autoren und der Viel­falt ihrer Wer­ke ein öffent­lich­keits­wirk­sa­mes Forum. Im Wett­be­werb um den Titel »Das bes­te selbst­ver­öf­fent­lich­te Buch des Jah­res« errei­chen poten­ti­el­le Best­sel­ler von mor­gen ein brei­tes Publi­kum.

Die Prei­se in den bei­den Kate­go­ri­en »Bel­le­tris­tik & Kin­der- und  Jugend­buch« sowie »Rat­ge­ber & Sach­buch« sind mit jeweils 6.000 Euro  dotiert. Ver­an­stal­ter sind der Tech­no­lo­gie- und Infor­ma­ti­ons­an­bie­ter MVB und der Self­pu­blisher-Ver­band.

Teil­nah­me, Teil­nah­me­be­rech­ti­gung und Aus­schluss von der Teil­nah­me Autorin­nen und Autoren kön­nen einen oder meh­re­re Titel aus dem  vor­ge­ge­be­nen Ver­öf­fent­li­chungs­zeit­raum für die jewei­li­ge Kate­go­rie des Deut­schen Self­pu­bli­shing-Prei­ses ein­rei­chen.

Der Teil­neh­mer muss allei­ni­ger Urhe­ber des Buches sein. Gibt es meh­re­re Mit­ur­he­ber des Buches, so müs­sen sie sich alle gemein­sam zum Wett­be­werb anmel­den. Teil­neh­mer unter 18 Jah­ren müs­sen zudem die Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung eines Erzie­hungs­be­rech­tig­ten ein­rei­chen.

Die Ver­an­stal­ter behal­ten sich vor, einen Teil­neh­mer aus­zu­schlie­ßen, wenn die­ser im Rah­men des Deut­schen Self­pu­bli­shing-Prei­ses Ver­öf­fent­li­chun­gen bzw. öffent­li­che Äuße­run­gen vor­nimmt, die rechts­ver­let­zend und/oder in sons­ti­ger Wei­se anstö­ßig sind (ins­be­son­de­re Belei­di­gun­gen, unsach­ge­mä­ße Pro­vo­ka­tio­nen, ras­sis­ti­sche oder welt­an­schau­li­che Dif­fa­mie­run­gen, por­no­gra­fi­sche oder sexis­ti­sche Äuße­run­gen oder Abbil­dun­gen).

Ablauf
Teil­neh­mer laden auf der Bewer­bungs­sei­te ihr PDF und die Cover-Daten hoch — zusam­men mit Anga­ben zum Autor. Die Datei­en wer­den aus­schließ­lich den Ver­an­stal­tern und den Jury-Mit­glie­dern zum Zweck der Preis­or­ga­ni­sa­ti­on und Aus­wahl zugäng­lich gemacht. Im Fal­le einer Nomi­nie­rung sowie des Gewinns wer­den der Name und die Anga­ben zum Autor auf der Web­site des Deut­schen Self­pu­bli­shing-Prei­ses sowie auch durch ande­re Mit­tei­lun­gen an Medi­en und inter­es­sier­te Drit­te öffent­lich bekannt gemacht.

Bewer­bungs­frist
Sie endet am 1. Juli 2019 um 24:00 Uhr. Nach die­sem Zeit­punkt ein­ge­reich­te Titel kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Ablauf und Bedin­gun­gen, den For­ma­li­en sowie das Bewer­bungs­for­mu­lar auf der Inter­net­sei­te des Ver­an­stal­ters  https://selfpublishing-preis.de/preis/